Hundehalter –Strandverordnung

"28.03.2020, C.van Lessen"

Immer wieder Missverständnisse bei den Hundehaltern über die Strandverordnung für die Elbinsel Krautsand.

Also:
1. Im Geltungsbereich der Strandverordnung ist es untersagt, Hunde mitzuführen


2. Die Mitführen von Hunden auf dem Weg zum Anleger und auf dem Anleger selbst ist erlaubt, die Hunde sind anzuleinen.
3. Im Strandbereich links vom Anleger – also wenn man auf den Anleger vom Deich zugeht- ist ein Hundestrand eingerichtet. Über den vorgelagerten Sandstrand dürfen die Hunde bis zu dem Hundestrand geführt werden, aber nur angeleint.
4. Der Strand rechts des Anlegers bis Höhe Wohnmobilstellplatz ist für Hunde tabu, jedenfalls in der Zeit vom 1. März bis 31. Oktober eines Jahres. Dieser Strandbereich ist deutlich sichtbar ! – wie kann Hundehalter dies nicht sehen?- ausgeschildert.
5. Der Strand jenseits des Wohnmobilstellplatzes elbaufwärts bis etwa Ende des Sandstrandes auf Höhe der grasbefestigten Wiese ist Privateigentum der Grundstückseigentümer hinter dem Deich.
6. Der gesamte Strandbereich ist Naturschutzgebiet. Hunde dürfen dort nur angeleint geführt werden, sie dürfen nicht ins Wasser, ausgenommen von diesem Verbot ist der Hundestrand.
7. Auf dem Deich dürfen die Hunde nur angeleint geführt werden. Der Deichverband kann diese Erlaubnis jederzeit widerrufen.

Hinweise auf die Strandverordnung sind vor jeder Deichtreppe sehr gut sichtbar angebracht, nicht zu übersehen. Die Behälter mit den Hundekottüten sind dort ebenfalls befestigt, werden doch auch immer geleert, von einigen Hundehaltern mehr als nötig.
Die Strandverordnung kann auf der Homepage der Gemeinde eingesehen werden.