Erschließungsvertrag Baugebiet Triftweg/Grefenstraße soll geändert werden

"19.12.2019, C.van Lessen"

Die Apothekerin Frau Friesen-Schulz als zugleich Geschäftsführerin des Erschließungsträgers für das Baugebiet will Änderung/Anpassung des Erschließungsvertrages.


Sie schlägt als Grundstückspreise - ohne Anschlussbeiträge zur Fernwärme in Höhe von 10.000 € - für den Bauabschnitt 1 einen Kaufpreis in Höhe von 166 € je qm erschlossen vor. Für die Bauabschnitte 2 und 3 will sie 150 € je qm bzw. 160 € je qm haben. Dies ergibt einen Durchschnittspreis von ca.159 €. Derzeit verlangt Frau Friesen für die Bauabschnitte 2 u. 3 ca. 161 € je qm erschlossen. Was soll dies bringen, wo ist hier eine Verbesserung der aus unserer Sicht viel zu teuren Baugrundstücke?
Und für den Bauabschnitt 4 schlägt sie keinen Preis vor, warum nicht? Keine Begründung.

Frau Friesen-Schulz kann doch nicht ernsthaft glauben, dass die FWG-Drochtersen einer Änderung/Anpassung zustimmt. Mal sehen, wie SPD/CDU sich positionieren. Der Fraktionsvorsitzende der CDU Jens Schuett deutete bereits Zustimmung an, ob seine Fraktion ihm folgt?