Kita Fasanenweg kann nicht fristgerecht zum 1. August 2019 bezogen werden, die Baugenehmigung ist nicht erteilt

"30.04.2019, C.van Lessen"

Jetzt wissen wir die Gründe:

Auf Nachfrage bei der Kreisverwaltung, warum die Baugenehmigung noch nicht erteilt sei, antwortete die Pressestelle des Landkreises Stade: „Kindergärten und Schulen werden beim Landkreis Stade mit Priorität geprüft. Die lange Prüfungszeit resultiert aus der verzögerten Nachreichung von notwendigen Bauvorlagen (durch die Gemeinde) nach über drei Monaten. Hierzu wurde mehrmals vom Antragsteller um Fristverlängerung gebeten, die auch gewährt wurde.“


Genau dieses Versäumnis der Verwaltung trug der Bürgermeister der Gemeinde Drochtersen in der Sitzung am 25. 4. 2019 nicht vor. Unabhängig davon ist es vielleicht gut, dass die Baugenehmigung nicht erteilt wurde. Die Kita im Fasanenweg ist sowieso viel zu klein geplant worden. Die Bedarfszahlen für den Ortsteil Drochtersen lauten:

"Für die Krippengruppen in Drochtersen liegen 54 Anmeldungen vor, für die Regelgruppen sind es 68. Zum neuen Kindergartenjahr werden in der Krippe 23 Plätze frei und in der Regelgruppe 23 Plätze. Außerdem wird ein Waldkindergarten mit 15 Plätzen eingerichtet. Die Containerlösung soll für zwei Krippengruppen je 15 Kinder und eine Regelgruppe mit 25 Kindern ausgerichtet sein. Die Kita im Fasanenweg ist bisher für eine Krippe (15 Kinder) und eine Regelgruppe (25 Kinder) geplant”.

Weil dies so ist, haben wir beantragt, den Standort Fasanenweg, er ist nicht geeignet, aufzugeben und das Grundstück einer anderen Bebauung zuzuführen. Wir würden wünschen, wenn SPD/CDU sich diesem Antrag schon allein aus wirtschaftlichen Gründen anschließen würden.